radtouren-Brandenburg

planen erleben teilen

1.18 Wesenberg

| 1 Kommentar


Menz-Strasen-Ahrensberg-Wesenberg-Neu Drosedow-Seewalde-Strasen-Menz
Tourlänge 67 Km


Tourbeschreibung  Streckenverlauf  Bilder  Karte  Ergänzungen

Tourbeschreibung
Tagestour zu der kleinen Stadt Wesenberg, sie liegt im Zentrum der Mecklenburgischen Kleinseenplatte. Der Streckenverlauf entspricht einzelnen Teilstrecken der Tour „2.02 Durch die Mecklenburgischen Kleinseenplatte“, ich habe den Streckenverlauf trotzdem beschrieben. In der Tourbeschreibung gehe ich auf die Orte: Strasen, Ahrensberg, Neu Drosedow und Seewalde nicht weiter ein, siehe hierzu „2.02 Durch die Mecklenburgische Kleinseenplatte„. Jetzt also zu Wesenberg. Das Wahrzeichen von Wesenberg ist die Burg, von Ahrensberg kommend, ist sie schon von weitem sichtbar. Die Burg beherbergt die Touristen-Info, eine Heimatstube, mit interessanter Ausstellung zur Jagd-und Forstgeschichte und einer Fischereiausstellung, die sich in den Nebengebäuden befindet. Vom Burgturm, dem sogenannte Fangelturm, die Aussichtsplattform ist nach 68 Stufen erreicht, hat man eine schöne Aussicht auf die Stadt und den Woblitzsee. Aber Fischerei gibt es nicht nur im Museum, wenn man von Ahrensberg kommt und nach der Havelbrücke rechts abbiegt, kommt man direkt zum Fischereihof Wesenberg. Eine Stadt, eine Burg, da ist der Verein nicht weit entfernt, in Wesenberg ist es der  Burgverein, und so gibt es  auch jedes Jahr ein Burgfest. Eine gute Gelegenheit eine Radtour mit Übernachtung nach Wesenberg zu planen (Link zu Hotels und FeWo), und abends zum Fest. Aber es gibt noch mehr in dem Städtchen zu entdecken. Die Stadtkirche St.Marien mit der 620 jährigen Linde und der 300 Jahre alten Röder Orgel aus Berlin, lohnt zu einer Besichtigung. Hier eine Klangprobe der Orgel. Etwas besonderes ist auch das Kino von 1936/37, es ist  im Original erhalten und wird auch genutzt, also wer in Wesenberg übernachtet, das wäre schon mal ein besonderer Kinobesuch. Das Stadtzentrum ist schnell erkundet, Markt mit Fachwerkhäuser und Rathaus, ein Cafe schräg gegenüber der Kirche (Bäckerei Reinholt), diverse Gaststätten und Imbisse (Gasthof Fuchs, Bodinka, für höhere Ansprüche die Werlestuben und der Biergarten am Hafen). Gasthof Fuchs kann ich empfehlen, Hausmannskost  im idyllischen Innenhof und der Biergarten ist ein unbedingtes Muss, schon um zu erfahren was es neues in Wesenberg gibt. Bevor ich es vergesse (bin eben ein Radfahrer), wie überall in der Mecklenburgischen Kleinseenplatte, also auch in Wesenberg, ideale Bedingungen für Wassersport, wie wäre es mal mit einer Kanutour. Kein Burgfest, keine Übernachtung, also Zeit für den Rückweg, der ja auch noch einiges zu bieten hat. Zum Beispiel Seewalde: Für den Ort Seewalde sollte man sich schon etwas mehr Zeit nehmen. Auf einer Halbinsel gelegen, von drei Seen umgeben ist es wirklich Kleinseenplatte pur. Ein Naturladen lädt zu Kaffee und Kuchen ein, es werden viele Bio-Produkte aus dem Ort und der Region angeboten. Waldorfschule/Waldorf Kindergarten, eine Einrichtung für Behinderte Erwachsene und ein Herrenhaus, in dem es kulturelle Veranstaltungen stattfinden, vervollständigen das bild vom Dorf Seewalde. Beim Kaffee trinken, vor dem Naturladen, konnte ich einer Gruppe Behinderter bei der Arbeit (Holz sägen) zuschauen, war sehr interessant zu sehen mit welcher Ernsthaftigkeit und Ausdauer sie  die Arbeit durchführten. Heute muss ich überlegen, ob mich dies, an den Film „Die Kunst sich die Schuhe zu binden“ erinnert, oder war es umgekehrt?

Streckenverlauf
Start und Ziel: Menz Infotafeln, am NaturParkHaus
Tourlänge 67 Km

    • Menz-Dagow-Groß Menow-Strasen 17 Km
      Start in Menz, am Friedensplatz, wir benutzen den separaten, asphaltierten Stechlinseeradweg (als Tour Brandenburg und Seen-Kultur-Radweg ausgeschildert) Richtung Neuglobsow, er verläuft auf der Bahntrasse, der ehemaligen Stechlinsee-Bahn. Dieses Teilstück der Tour Brandenburg wurde im Herbst 2015 komplett erneuert, siehe auch „Der erste Spatenstich ist getan„. Am ehemaligen Bahnhof Neuglobsow, biegt die Tour Brandenburg rechts, Richtung Fürstenberg, ab. Wir fahren gerade aus weiter, Richtung Dagow, ab jetzt auf dem Radweg der Radtour Berlin-Kopenhagen. Bisher war der Radweg nicht so aufregend, die Straße und der Radweg, werden links und rechts von ausgedehnten Kiefernwälder gesäumt. Doch ab Dagow wird es interessanter, hier verläuft der Radweg durch das Naturschutzgebiet „Stechlin“, üppige Buchenwälder, mit durch die Eiszeit geprägten Tälern, Seen (Peetschsee, Gr-und Kl. Gliezensee) links und rechts des Weges. In Dagow befindet sich ein Historischer Friedhof (Metas Ruh). An der Ortsverbindungsstraße Steinförde-Strasen über Groß Menow, biegen wir links ab und benutzen diese, wenig befahrende Straße, bis Strasen. Immer der Ausschilderung „Berlin-Kopenhagen“ nach, Richtung Norden, nach Kopenhagen. In Groß Menow befindet sich ein Campingplatz, mit Cafe/Imbiss direkt am Ellenbogensee
  • Strasen-Hartenland-Ahrensberg-Wesenberg 15 Km
    Ab Strasen verlassen wir den Radweg und benutzen die Chaussee nach Priepert. Zu Strasen sei noch kurz bemerkt: drei Gaststätten, Imbisse, diverse Unterkünfte, exotische Tierhaltungen (Renntiere, Büffel, Alpaka, ja, auch Strauße habe ich schon stolzieren gesehen) und die Fachwerkkirche ohne Turm. Kurz vor Priepert biegen wir links ab und erreichen über Hartenland (Vorwerk des Gutes Ahrensberg) den Ort Ahrensberg. Nach weiteren 5 Km erreichen wir Wesenberg
  • Wesenberg-Neu Drosedow-Neu Canow-Strasen 18 Km
    Wir benutzen den Radweg“Berlin-Kopenhagen“, nach überqueren der Bundesstraße B198, fahren wir 200 m auf der Landstraße nach Wustrow, danach rechts abbiegen und den ausgeschilderten Radweg folgen. Der Radweg ist naturbelassen und nicht immer im besten Zustand. Nach 3 Km erreichen wir eine Badestelle, mit Rastplatz, am Peetschsee. Kurze Pause am Gut Neu Drosedow, durch den Zaun sind die Plakate, mit den Ankündigungen der nächsten Konzerte, zu sehen. Als nächstes erreichen wir Seewalde. Längere Pause, mit Kaffee und Kuchen vom Naturladen, dabei Fragen stellen und sich informieren. Vorbei an vielen Seen, siehe Karte, erreichen wir Strasen. Hierbei immer den ausgeschilderten Radweg „Berlin-Kopenhagen“ folgen, siehe auch Streckenverlauf  vom Beitrag „Radfahren und Alfred Wegener„.
  • Strasen-Groß Menow-Dagow-Menz 17 Km
    Das restliche Weg nach Menz ist identisch mit dem Teilabschnitt der Hinfahrt.

Bilder

Ergänzungen

Hier geht es zum Beitrag „Veränderte Streckenführung der Radwege zwischen Wesenberg und Strasen“   ——> mehr erfahren

Ein Kommentar

  1. This design is spectacular! You obviously know how to keep a reader amused.
    Between your wit and your videos, I was almost moved to start my own blog
    (well, almost…HaHa!) Fantastic job. I really loved what
    you had to say, and more than that, how you presented it.
    Too cool!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.