radtouren-Brandenburg

planen erleben teilen

1.13 Wummsee-Tour über Flecken Zechlin-Canow

| Keine Kommentare

Menz-Rheinsberg-Flecken Zechlin-Gr.Wummsee-Diemitz-Canow-Strasen-Menz
Tourlänge 65 Km


Tourbeschreibung  Streckenverlauf  Bilder  Karte  Diverses

 

Tourbeschreibung

Der Große Wummsee lockt zu wiederholten Mal zu einer Radtour. Besuch aus Thüringen, ein Mitstreiter aus Lübbenauer Lehrlingstage mit seiner Frau. Beide mit tollen E-Bikes, ich noch immer mit ohne Strom. Aber ein sehr kameradschaftliches Verhalten  meines Besuches, musste ich schieben wurde auch von ihnen geschoben. Doch genug zur Einstimmung.
Auf dem altbekannten Radweg, mit der ersten Schiebeaktion dem Zeitzkoppelberg, erreichten wir Rheinsberg. Hier eine kurze Außenbesichtigung: des Schlosses, Schlosstheater, Park, Marstall und der schöne Blick auf dem Obelisk auf der gegenüberliegenden Seite des Grienericksees.

 

Schloss Rheinsberg

 

Auf der ehemaligen Bahntrasse von Rheinsberg nach Flecken Zechlin setzten wir unsere Tour fort. Links und rechts gab es viel zu sehen und zu erzählen. Ein Blick der immer wieder begeistert, der in keinem Reiseführer fehlen sollte, der Blick auf den Schwarzen See und dem Fischer Imbiss.

Blick auf den Schwarzen See und dem Fischer Imbiss

Nach einigen Minuten erreichen wir den Großen Wummsee, Trinkpause an der Badestelle Grünplan. Der Große Wummsee ein Klarwassersee wie er im Buche steht. Weiter geht es über die Landzunge zwischen dem Großen Wummsee und dem Twernsee, Richtung Diemitz. Schön anzusehen wenn sich die Seen durch den Wald durchspiegeln. In Diemitz angekommen, vorbei an der schönen Kirche, erreichen wir die Töpferei Frank Verchau. Ein Töpfer dessen Spezialität Figuren der Griechischen Mythologie sind. Er war leider nicht anwesend, so dass diesmal kein interessantes Gespräch, wie schon so oft, statt fand. Hier ein Link zu Bilder der Töpferei, die Webseite Radtouren-Brandenburg.de ist stark vertreten. —->mehr erfahren
Mittagspause im Restaurant Regolin am See, wenn man wie wir im Biergarten sitzt, unbedingt den Innenraum besuchen und sich Zeit nehmen. 

Weiter geht es über die Diemitzer Schleuse, Canow  nach Steinförde. Zwischen Canow und Strasen kommen wir an zwei Seen mit Bademöglichkeiten vorbei. Es ist der Trünnensee und der Buchsee.  Besichtigungsstopp in Strasen: Fachwerkkirche, Histor. Friedhof, großes Pfarrhaus, Schleuse und das Restaurant-Hotel Zum Löwen. Durch das Herz des Naturschutzgebietes (NSG) Stechlin erreichen wir Neuglobsow. Eine abwechslungsreiche Strecke, mit Felder, Wiesen, unterschiedlichste Wälder und natürlich viele Seen erfreute uns. Die sehr schöne Tour klingt in der Pension Stechlinsee, der Unterkunft unserer Freund aus Thüringen, im Biergarten aus. Die letzten 5 Km zurück bis Menz sind nur ein Kinderspiel.

Sonnenbucht / Gr. Stechlinsee

Sonnenbucht – Großer Stechlinsee

 

Streckenverlauf

Start und Ziel : Menz – Info-Tafeln, vor den Naturparkhaus
Tourlänge : 65 Km
  • Menz-Rheinsberg-Flecken Zechlin-Großer Wummsee 33 Km
    Auf dem Radweg Tour Brandenburg, erreichen wir Rheinsberg.
    Erste Pause mit Besichtigung von Schloss und Schlosspark Rheinsberg. Mein
    Besuch aus Thüringen waren begeistert. Weiter geht es über Dorf Zechlin nach
    Flecken Zechlin. Immer wieder toll der Ausblick auf die Fischerei am  Schwarzen See. Hier verlassen wir den Radweg Tour Brandenburg und benutzen die Verbindungsstraße zwischen Flecken Zechlin und Luhme bis Grüne Hütte. Und schon sind wir am Wummsee, an der Badestelle. Kurze Pause mit Blick auf den Wummsee einen der schönsten Klarwasserseen in Nordbrandenburg.
  • Großer Wummsee-Diemitz-Canow-Strasen-Menz 32 Km
    Über die Landzunge zwischen Wummsee und Twernsee erreichen wir Diemitz, ein Dorf das schon in Mecklenburg-Vorpommern liegt. Da es am Vilzsee liegt, der Verbindung mit der Havel hat und somit mit der gesamten Mecklenburgische Seenplatte. Hier ein Link für alle die alles über die Havel erfahren möchten. Im Zusammenhang mit diesem Beitrag habe ich ich mich aufs genauste  über den Verlauf der Havel informiert. Es ist schon verwirrend, durch die vielen Seen und Kanäle ist es nicht leicht immer den Überblick zu behalten.
                          Hier der Link zur Havel —–> mehr erfahren

    Dorfkirche Diemitz


    Die Dorfkirche Diemitz  ist nicht zu übersehen, sie  wurde 1764/65 im Stil des Klassizismus gebaut. Unbedingt beim nächsten Besuch von Diemitz schauen ob sie eine Offene Kirche ist, die Bilder der Innengestaltung bei Wikipedia sind sehr vielversprechend. Neben dem schon erwähnten Restaurant „Regolin am See“ gibt es noch zwei Gaststätten: Eis-Cafe Diemitz mit deftiger Hausmannskost und das Restaurant Treffpunkt Diemitz mit indischer Küche und Winterpause. Also die Versorgung ist gesichert ist gesichert, zumal die nächsten Einkehrmöglichkeiten an der Diemitzer Schleuse und in Canow auch schnell erreicht werden. Canow und Strasen sind zwei Orte die stark durch den Wassertourismus geprägt sind, na ja ein paar Radfahrer kommen auch. Von der Diemitzer Schleuse an  nutzen wir den Mecklenburgischen Seen-Radweg 2,5 Km nach Canow stoßen wir auf den Radweg Berlin-Kopenhagen. Der Mecklenburgische Seen-Radweg zweigt hier in nördliche Richtung ab. Nach einer kurzen Pause in Strasen (Kirche, Historischer Friedhof, Schleuse und Restaurant „Zum Löwen“) geht es weiter Richtung Groß Menow. Kurz vor Groß Menow verlassen wir den Radweg und nutzen Waldwege, vorbei am Boberowsee und den Gr0ßen Glietzensee, beide Seen in Sichtweite, aber wer möchte kann auch einen minimalen Abstecher zum Baden machen, erreichen wir den sagenumwogenden Gr0ßen Stechlinsee. Die Sonnenbucht lädt natürlich zum Ausspannen oder Bade ein. Bis  nach Neuglobsow es noch 2 bis 3 Km, ein Ort mit vielen Touristischen Einrichtungen. Nach einer ausgedehnten Pause in der Pension meiner Freund geht es auf dem Täve Schur-Radweg nach Menz. Warum Täve Schur-Radweg, dieser Name ist meine persönliche Erfindung, den er war zur Einweihung des Radwege zwischen Menz und Neuglobsow anwesend und zerschnitt das Band. Diese Strecke ist ein Teilabschnitt des Radfernweges Brandenburg-Tour.
    Eine schöne Radtour geht zu Ende.
 

Bilder

 
 

Ergänzungen

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.