radtouren-Brandenburg

planen erleben teilen

1. Menzer Radtour

| Keine Kommentare


Menz-Rheinsberg-Dorf Zechlin-Beckersmühle-Warenthin-Rheinsberg-Menz
Tourlänge: 49 Km


9 Leute hatten sich eingefunden um an der 1. Menzer Radtour teil zunehmen. Auf zum GutenMorgenHotel. Auf zum Oktoberfest. Im angemessenem Tempo ging es über die bekannten Radwege, nach Rheinsberg und über Dorf Zechlin weiter nach Beckersmühle. Siehe auch Radfahren und Frühschoppen mit Blasmusik. Angekommen – die Überraschung – keine Blasmusik, kein buntes Gewusel im Außenbereich. Auf Nachfrage erfahren wir, der Frühschoppen war gestern. Dumm gelaufen, auf der Webseite ist es etwas unübersichtlich formuliert, am dritten Tag findet der Frühschoppen statt. Sei es drum, ich hätte nachfragen müssen. Die gute Nachricht, es gab noch ausreichend Festtags-Bier. Und die zweite gute Nachricht, hätte ich den richtigen Termin angegeben, die Tour wäre mit großer Sicherheit ausgefallen, denn am Samstag dem 1.Oktober regnete es ununterbrochen. Das Festtags-Bier schmeckte ausgezeichnet und wir hatten die Möglichkeit am Sonntags-Buffet teil zu nehmen. Doch die Mehrheit sprach sich dagegen aus, und so wurde ein Ortswechsel beschlossen. Telefonisch meldeten wir uns im Gast- und Logierhaus Warenthin an. Die Strecke nach Warenthin war landschaftlich sehr reizvoll, der idyllische Kagar-Bach, ein Paradies für Paddler, und der sich anschließende, herrliche Buchenwald – Ruppiner Land pur. Dieser Abschnitt war für mich der Höhepunkt der Tour , ok, das Büble-Festtags-Bier einmal ausgeklammert. In Warenthin die nächste Enttäuschung, kein Platz. Also, so schnell als möglich nach Rheinsberg, die Mägen knurrten schon gewaltig. Der kürzeste Weg zur Gaststätte am See ist durch den Schlosspark, ist ja eigentlich nicht erlaubt, aber in Anbetracht der Situation, nahmen wir uns die Freiheit.

DSC01530

Blick von Obelisk auf das Rheinsberger Schloss

Der Blick vom Obelisk auf das Rheinsberger Schloss immer wieder ein Erlebnis. In der Gaststätte am See fanden wir alle an einem gemeinsamen Tisch platz, in einem netten Separee, mit schönen Aquarellen an der Wand. Und hatten noch viel Spaß beim Mittagessen, das meist bestellte Gericht war Schnitzel in vielen Varianten. Der Link zur Gaststätte zeigt ein schönes Bild. Ende gut alles gut, noch schnell ein Softeis aus dem Cafe Eisdiele auf die Hand. Die abschließenden 12 Km der Rücktour vergingen wie im Fluge. Erkenntnis des Tages: Spaß ist wenn man trotzdem lacht. Ich hoffe alle Teilnehmer hatten trotz Fehltermin ihren Spaß.

Scan_Pic0002

mehr erfahren ›

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.