radtouren-Brandenburg

planen erleben teilen

Radfahren, Ostsee und Ückeritz

| Keine Kommentare


Ückeritz-Campingplatz-Loddin-Ückeritz
Tourlänge: 20 Km


Kurzurlaub an der Ostsee, auf Usedom, in Ückeritz. Kurzfristig konnten wir unser Quartier aus dem Vorjahr buchen, die Fahrräder aufgeladen und ab ging die Fuhre. Usedom ist von Menz nur ein Katzensprung, 150 km. Vor rund 20 Jahren als die Kinder noch klein waren, haben wir regelmäßig auf dem Campingplatz Ückeritz gezeltet. War eine tolle Zeit, dadurch das der Campingplatz schmal und 6 Km lang ist, hatte man den Strand fast für sich alleine. Man kannte sich und verbrachte viel Zeit gemeinsam. Lagerfeuer und grillen waren zu dieser Zeit noch normal und man konnte die Campingmöbel über Nacht, am Wasser bis zum Frühstück stehen lassen. Wenn das Wetter mitspielt, gibt es für die Kinder nichts schöneres als den Tag am Ostseestrand zu verbringen. Immer wieder neue Spiele, ließen nie Langeweile aufkommen.
Die Kinder sind groß, man wird bequemer, beim Lagerfeuer bekämme man sicher Probleme mit dem Platzwart, also Quartier in Ückeritz, am Achterwasser und nach dem Frühstück mit den Fahrrad zum Campingplatz, an die bekannten Strände. Wer mehr Trubel möchte, über den Küstenradweg ist man schnell in den Kaiserbädern. Man kann promenieren, oder die vielen Kurkonzerte nutzen (Vorringes Jahr ein schönes Konzert mit der Gruppe „Horch“ gehört). Ein paar Kilometer Landeinwärts, abseits der Kaiserbäder, ist man auf dem Lande, entlegende Dörfer, tolle Landschaften am Achterwasser. Auch das Hinterland laden zu schönen Radtouren ein.
Ein Höhepunkt bei jedem Aufenthalt in Ückeritz, sind die Livemusik-Events in Loddin bei KiKi’s-Bootsverleih, Montags Mittwochs und Donnerstags gibt es auf der kleinen Bühne Livemusik, meine Favoriten sind die Jungs von S&M unzensiert. Nicht zu verwechseln mit den Jungs von „Modern Soul“(Die neuen Leiden des jungen W.). Sie covern ganz toll Rockmusik und haben immer einen lockeren Spruch drauf, die auch ab und zu in die Texte mit einfließen. Ankommende Radfahrer können leicht mal ins Gespräch kommen, eben unzensiert. Der Name KiKi’s-Bootsverleih hört sich nicht so toll an, man sollte sich davon aber nicht leiten lassen, was hier in 20 Jahren entstanden ist ist eine ziemliche Erfolgsgeschichte. Angefangen hat es wirklich mit 3 Ruderbooten und ein paar Getränken, heute – Restaurant(super Fischgerichte) mit Biergarten und Bar am Achterwasser, Aussichtsturm mit Blick zum Sonnenuntergang über dem Achterwasser, Lagerfeuer, die schon erwähnten musikalischen Events (an diesen Tagen wird immer der riesige Grill angeworfen) und nicht zu vergessen Boote (auch Schwäne) kann man immer noch ausleihen. Zum Ende des Tages geht es über den Radweg, vorbei an weidenden Rindern und Pferden zurück nach Ückeritz.
Ein schöner Tag, ein schöner Kurztrip geht zu Ende.

 


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.