radtouren-Brandenburg

planen erleben teilen

1.14 Wummsee-Tour über Flecken Zechlin-Kleinzerlang

| Keine Kommentare


Menz-Rheinsberg-Flecken Zechlin-Wumm See-Diemitz-Grünplan-Kleinzerlang-Menz
Tourlänge 57 Km


Tourbeschreibung  Streckenverlauf  Bilder  Karte  Diverses

Tourbeschreibung

Streckenverlauf

Start und Ziel: Menz Infotafeln, vor dem NaturParkHaus
Tourlänge  61 Km

  • Menz-Rheinsberg 12 Km
    Wir benutzen den Radfernweg „Tour Brandenburg„,sehr gut ausgeschildert, separat und asphaltiert, von Menz bis Flecken Zechlin. Für den Teilabschnitt bis Rheinsberg, siehe auch 1.6 Besucher-Tour.
  • Rheinsberg-Dorf Zechlin-Flecken Zechlin 13 Km
    Ab Rheinsberg, bis Dorf Zechlin, verläuft der Radfernweg „Tour Brandenburg“ auf der ehemaligen Bahntrasse Rheinsberg-Flecken Zechlin. Nach 4,5 Km erreichen wir den ehemaligen Bahnhof von Linow (der Ort Linow liegt etwas abseits des ehem. Bahnhofes, wer durch die Info-Tafel, über Linow, am Radweg, neugierig geworden ist, kann natürlich einen Abstecher machen). Der ehem. Bahnhof ist eine gute Unterstellmöglichkeit bei Unwetter. Auf der Strecke nach Dorf Zechlin ergeben sich interessante Ausblicke vom Bahndamm(der stellenweise eine Höhe bis zu 25 m erreicht), auf den Kleinen Linowsee, Moore oder Koppeln mit großen Pferdeherden. Nach 5,5 Km erreichen wir Dorf Zechlin. Ein Dorf mit Gaststätten, Übernachtungsmöglichkeiten (3 Hotels) und einem Mühlenmuseum, dem Mühlenhof. Das kleine Ensemble Kirche, Pfarrhaus, alte Linde,laden zu einer kleinen Pause ein, ein Spielplatz kann auch genutzt werden. Die Kirchturmuhr ist unsymmetrisch platziert, ist schon originell. Für die letzten 3 Km, benutzen wir einen Radweg, quer über einen riesigen Acker, also mit wechselndem Links und Rechts.
  • Flecken Zechlin-Dorf Zechlin-Warenthin-Rheinsberg- Menz 32 Km
    Vom Marktplatz startend, über Amtsstraße, Strandweg und Strandpromenade umfahren wir den Schwarzen See. Wieder auf dem Radweg, fahren wir Richtung Dorf Zechlin. 1,5 Km nach dem ehem. Bahnhof Linow, kurz hinter dem Kleinen Linowsee, biegen wir links ab, Richtung Warenthin, ist gut ausgeschildert. Aus der asphaltierten Straße wird bald ein gut befestigter Waldweg, immer der Ausschilderung nach, erreichen wir Warenthin. Das Gast&Logierhaus habe ich ja schon erwähnt, eine andere Gaststätte, ist das „Cafe am Boberow“, klein aber fein. Hier habe ich auch einen Abstecher zum Großen Linowsee gemacht, vor dem Cafe rechts abbiegen, am Ufer entlang. Badegelegenheiten finden sich viele(kleine Buchten, die sich durch die Angler ergeben haben). Zurück zur Landstraße(Waldweg), nach Rheinsberg, erreichen wir Menz, auf dem bekannten Radweg.

Diverses

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.