radtouren-Brandenburg

planen erleben teilen

Radfahren und ein Stückchen auf der Stillen Pauline

| Keine Kommentare


Fehrbellin/Alter Bahnhof-Karwesee-Fehrbellin/Alter Bahnhof
Tourlänge: 15 Km


Ganz kurz. Eine Übernachtung im Sporthotel Neuruppin, ein Konzert in der Kulturkirche und eine Mini-Radtour vom Alten Fehrbelliner Bahnhof nach Karwesee und zurück. Am Freitag den 21.06.2019 spielte Axel Prahl  und das Inselorchester in der Kulturkirche, der Anlass für unseren Kurztrip. In den ersten zwei Sätzen bereits vier Links, doch nun  langsam. Nach dem Check-in ins Sporthotel, mit dem Fahrrad entlang am Ruppiner See in die City. Erster Stopp an der Klosterkirche, rund um die Kirche wuselte ein Familienfest. Nichts wie hinein, bis zum Konzertbeginn ist noch genügend Zeit. Meine Frau, als treuer Fan war begeistert. Zwei Stunden musikalische Vielfalt mit dem hervorragendem Inselorchester und einem Axel Prahl in Höchstform.

Autogrammstunde

Zum Abschluss Einkehr im empfehlenswertem  Weinhaus gleich um die Ecke am Neuen Markt. Am nächsten Tag mit dem Auto und den Rädern nach Wustrau, baden im Ruppiner See und ein bisschen dies und das. Mittagessen im Restaurant „Alter Fehrbelliner Bahnhof“, danach Start der Radtour nach Karwesee. Der Alte Fehrbelliner Bahnhof liegt direkt am Radweg „Stille Pauline“, der auf der Bahntrasse der ehemaligen Bahnlinie von Paulinenaue nach Neuruppin angelegt wurde. Wir bleiben auf dem Radweg, nach 6 Km erreichen wir den Knotenpunkt 22 , biegen links ab und erreichen nach 700 M das Dorf Karwesee. Auf dem Weg zu unseren Freunden, bewundern wir die  Fachwerkkirche auf einem großzügigen Dorfplatz.

Kirche Karwesee

Nach dem Besuch geht es wieder den gleichen Weg zurück. Am  Bahnhof werden die Räder aufgeschnallt und die Heimfahrt nach Menz wird gestartet. Ein schöner Ausflug ins Ruppiner Land geht zu ende.
Zum Schluss. Wie bei allen Beiträgen auf meiner Webseite: wer mehr erfahren möchte, zum Beispiel  zum Radweg oder anderen Orten, einfach die Links nutzen. Das Restaurant „Alte Fehrbelliner Bahnhof “ ist sehr zu empfehlen. Speisekarte, Biergarten, die Inneneinrichtung bietet viel fürs Auge und nicht zuletzt ein interessantes Kultur Angebot. Das Schlagwort „Wellness“ bezieht sich auf das Sporthotel Neuruppin.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.